skip_navigation

Infoveranstaltung über erste ökologische Wohnsiedlung in Wiesen/Bad Sauerbrunn

In Wiesen/Bad Sauerbrunn entsteht die erste ökologische Einfamilienhaus-Siedlung. Experten informierten über die geplanten Maßnahmen!

Am vergangenen Montag konnte das Team der KARDEA GmbH interessierte Kunden, Anrainer und Landwirte zu einem Informationsabend in Wiesen/Bad Sauerbrunn begrüßen - direkt am Grundstück, auf dem die österreichweit erste ökologische Siedlung entsteht.

Herr Ruhdorfer, ein Experte für die Schaffung gesunder Wohn- und Lebensräume, informierte über die große Bedeutung, die dabei vor allem dem Boden zufällt – als Lebensraum, Lebensmittel, Trinkwasser, Wasser –und Nährstoffspeicher, CO2-Speicher und Hochwasserschutz. Und zeigte auf, was unseren Boden gefährdet und was man dagegen oder dafür unternehmen kann. Er berichtete über den Zusammenhang eines gesunden Bodens mit einem gesunden Raumklima, in welchem natürliche, wirkungsvolle Rohstoffe eigesetzt werden. 

Der Experte präsentierte zum Abschluss einfache, aber bestens bewährte Naturmaterialien, deren Einsatz zum einen den Boden vor Schaden bewahrt und vor allem zu dessen Regeneration beiträgt wie z.B. Zeolith oder Leonardit. Viele Materialien aus der Natur lassen sich beim Wohnungsbau hervorragend einsetzen, tragen durch ihre bauphysikalischen Eigenschaften zu einem wohltuenden Innenraumklima bei und bringen so die Erholungskraft der Natur in die Häuser. Durch die Verwendung dieser natürlichen Materialien erreichen wir eine höhere CO2-Speicherung auch im Inneren des Hauses, was zu einer positiven Umweltbilanz beiträgt und eine wesentliche Qualitätssteigerung gegenüber herkömmlichen Bauweisen darstellt. 

Diese Maßnahmen schaffen in Wiesen/Bad Sauerbrunn die Voraussetzungen für eine Wohnsiedlung, die den künftigen Bewohnern und Anrainern gesunde Lebensmittelpunkte in einer intakten Naturlandschaft bieten wird.

In der anschließenden Diskussion mit den anwesenden Gästen wurden zwar die Bedenken der einzelnen Interessensgruppen zur Sprache gebracht. Andererseits herrschte aber auch Einvernehmen darüber, dass das notwendige Umdenken zum Schutz unserer Gesundheit und unserer Umwelt bei jedem Einzelnen beginnen muss - in der Ernährung, im Lebensstil, im eigenen Haus und Garten.

 

 

 

nach Oben