skip_navigation

Starten Sie chemiefrei in die Gartensaison

Kerstin Geyer, Beraterin für Effektive Mikroorganismen, gibt Tipps für eine ökologische Vorbereitung Ihres Gartens - ganz ohne Chemie!

Frühlingszeit ist Gartenzeit

Wer kennt es nicht, das Gefühl, wenn die ersten warmen Sonnenstrahlen im Garten aufschlagen, der Schnee den ersten Frühlingsboten gewichen ist und das Gras saftig und grün hervorbricht. Dann ist sie da, die neue Gartensaison. Das Leben draußen kann starten, die Hände dürfen wieder in der Erde wühlen. Und dank Effektiver Mikroorganismen (EM) in gesunder Erde!

Effektive Mikroorganismen beschleunigen die Umsetzung organischer Materialien und verhindern Fäulnis, die Zersetzung geht rascher vor sich und üble Gerüche bleiben aus. Mit dem richtigen Einsatz von EM wird der Boden belebt und die Aktivität der Bodenlebewesen erhöht. Ein gut belebter Boden ist fruchtbar. Ein fruchtbarer Boden bringt starke und gesunde Pflanzen hervor. Durch die Anwesenheit von Mikroorganismen werden Nährstoffe im Boden für die Pflanzen verfügbar gemacht, den Krankheitskeimen wird der Lebensraum entzogen bzw. verringert.

Wir haben Frau Geyer um ihre Ratschläge für eine optimale Vorbereitung gebeten. Hier finden Sie ihre persönlichen Tipps!

Beetvorbereitung

Sinnvoll ist es, sich einen Anbauplan zurechtzulegen (Unterscheidung zwischen Stark-, Mittel- und Schwachzehrer), damit alle Pflanzen über das Jahr optimale Bedingungen zur Verfügung gestellt bekommen. Die Vorbereitungen vor dem Anbau/der Bepflanzung sollten 2-3 Wochen vorher stattfinden, die Bodentemperatur sollte bei rund 8 Grad liegen.

Bio Bokashi Terra oder Bokashi (EM-Kompost) mit Urgesteinsmehl vermischen – je nach Bodenzustand auch etwas hochwertige Pflanzenerde einarbeiten – und als letzte Schicht auf die Beete aufbringen. Oberflächlich leicht einarbeiten und mit EM Aktiv-Lösung gießen, sodass die Erde gut durchfeuchtet ist. Eventuell mit Mulch bedecken, das ist besonders bei Starkzehrern oder Sträuchern wichtig.

Bei den dann später folgenden Aussaaten im Freiland die Saatrille vor dem Säen mit EM Aktiv-Lösung gut durchfeuchten. Die mit EM Keramikpulver gepuderten Samen auslegen. Die trockenen Samen verbinden sich sofort mit der feuchten Erdrille (Erdanschluss). Erst dann die trockene, gut durchlüftete Erde vom Rand her über die Saat geben. Das garantiert eine sichere und schnelle Keimung.

Für nachhaltige Ergebnisse und widerstandsfähige Pflanzen ist das regelmäßige Gießen mit EM sehr hilfreich. Es fördert die Wurzelbildung, das Keimen, Blühen und Fruchten der Pflanzen. In 10l Wasser mengt man dazu empfehlenswerterweise 10ml EM Aktiv und 5ml Terrafert Boden.

Pflanzenstärkung für alle Pflanzen

Um das natürliche Abwehrsystem der Pflanzen zu steigern, werden sie regelmäßig (1-2x/Woche) frühmorgens oder abends (damit die Feuchtigkeit besser eindringen kann, keine direkte Sonneneinstrahlung) mit einer Sprühlösung aus EM Aktiv (20ml), Terrafert Blatt (5ml), MK 5 (5ml) und Wasser (1l) satt bis zum Tropfen besprüht. Diese Pflanzenhilfstoff-Mischung stärkt die Pflanzen und deren Abwehrmechanismen gegenüber Krankheiten und Schädlingen (Chili und Knoblauch in MK 5 tragen das Ihrige dazu bei). Die erste Runde damit drehe ich im Garten bereits vor dem Aufspringen der Knospen und einer Temperatur über 5 Grad.

Rasenbehandlung

Die Behandlungen stärken das Anwachsen von neuen Rasenflächen und können auch fleckige und unterversorgte Rasenflächen wieder reparieren.

Nach der Ansaat von Rasen wird auf 100m² eine Dosierung von 10l EM Aktiv, 1l Terrafert Boden, 1kg EM Keramikpulver und 100l Wasser vermischt ausgebracht. Danach reicht es, bei jedem Mähvorgang 10ml EM Aktiv auf 10l Wasser bei 100m² Rasen auszubringen.

Zur Frühjahrsbehandlung empfehle ich auf 100m² 10 kg Bio Bokashi Terra vermengt mit 1 kg EM Keramikpulver gleichmäßig am Rasen zu verteilen.

Unterversorgter Rasen kann auf 100m² mit 1l EM Aktiv, 20ml Terrafert Blatt und 10l Wasser vermischt 4-5-mal 14-tägig am Rasen aufgesprüht werden.

Frau Kerstin Geyer berät Sie gerne zu den Produkten und Anwendungen unter 0664/844 32 39. Detaillierte Informationen finden Sie auch im Internet unter www.multikraft.com. (Fotos Copyright: Multikraft)

nach Oben