Zum Inhalt springen

Gemeinsames Erforschen in der NMS Oberschützen

Spannender Unterricht im Physiksaal - mit wissenschaftlichen Versuchen, von den Schülerinnen und Schülern vorbereitet und präsentiert.

Am 24. April 2019 folgten die beiden KARDEA-Mitarbeiterinnen Jessica Bauer (Projektleiterin) und Barbara Stifter (PR & Marketing) gerne der Einladung der Fachhochschule Pinkafeld zu einem Projekttag in die NMS Oberschützen.

Im Rahmen des FFG-Projektes "Wwww1 - wie wollen wir wohnen" erforschen Schülerinnen und Schüler in Neuen Mittelschulen und Volksschulen über einen längeren Zeitraum ihren Wohnraum anhand von Forschungsfragen.  Sie befassen sich mit ihren „Wohnvorstellungen“ und führen mit Bezug auf die neuesten Technologien und Erkenntnisse sowie die ökologischen/gesellschaftlichen Auswirkungen erste Planungen durch. Im Zuge von Workshops werden die Kinder und Jugendlichen zu Expertinnen und Experten, die ihr Wissen in Form von Peer Tutoring an Kinder/Jugendlichen der darunter liegenden Bildungsstufen sowie an ihre Eltern/Erziehungsberechtigten in Elternworkshops weitergeben. Wissenschaftlich begleitet werden die Jugendlichen von der Fachhochschule Pinkafeld, der Pädagogischen Hochschule Burgenland, der Fa. LUMITECH GmbH aus Jennersdorf und der KARDEA GmbH.

An diesem Projekttag haben wir ökologische Dämmstoffe wie Stroh, Hanf, Flachs usw. anhand von Wandaufbauten und Mustern vorgestellt. Besonderes Interesse erweckten die natürlichen Designputze aus Tee, Kaffee, Zirbe, Lehm usw. Die Schülerinnen und Schüler und auch ihre Eltern konnten die mitgebrachten Proben befühlen und mussten durch Riechen die Inhaltsstoffe erraten. 

Das gemeinsame Forschen und die Weitergabe von Wissen hat den Schülerinnen und Schülern sichtlich Spaß gemacht! Und auch die KARDEA-Mitarbeiterinnen freuen sich schon auf die nächsten Termine!

 

nach Oben